Montag, 4. April 2016

Avocado Chocolate Trifle.

Ich hab das vermisst. Das mit den Pfingstrosen, der Leichtigkeit und die Sache mit den nackten Knöcheln. Die erste Ice Cream im Jahr und die Pastellfarben überall. Während der Sommer für mich einfach mal Abenteuer und absolut leben ist, sind April, Mai und ein bisschen Juni einfach so leicht. Die gefühlten 16 Grad und das Blau am Himmel machen so glücklich.

Und ein bisschen süß darf es auch sein.

ZUTATEN
1 Avocado, 1 reife Banane, 2 Limetten, 2 Esslöffel Kakao, 2 Esslöffel Honig, 60 ml Milch, 4 gehäufte Teelöffel griechischer Joghurt, 20g Mandeln, 10g Zucker

HOW TO
Die Limetten zunächst auspressen. Die Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch entnehmen, anschließend mit der Banane, dem Honig, der Milch und dem Limettensaft pürieren. Die Hälfte des Pürees in vier Gläser füllen. Die andere Hälfte mit Kakao verrühren, anschließend ebenfalls auf die Gläser verteilen. Für ca. 30 Minuten kalt stellen.

Währenddessen die Mandeln grob hacken. Zucker bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne karamellisieren, vom Herd nehmen und die Mandeln hinzufügen. Das Krokant auf einem Stück Backpapier abkühlen lassen. Anschließend in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Tasse grob zerkleinern.

In die gekühlten Gläser einen gehäuften Teelöffel griechischen Joghurt geben und dekorativ mit Krokant bestreuen.

Fazit: Yummie.


Kommentare:

  1. Das schmeckt bestimmt sooooo gut!
    Habe schon oft gehört, das man Avocado als Sahneersatz holen soll, z.B. in Mousse au Chocolate :)

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  2. wow das sieht ja lecker aus
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  3. yummy! I would eat this everyday for breakfast:D

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich nicht nur lecker an, sondern sieht auch echt klasse aus. :)

    Liebe Grüße
    jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. WOW, yummy! Bonjour from France, Sand.
    .
    www.taimemode-fashionblog.com

    AntwortenLöschen
  6. Lecker! Finde das Getränk auch echt interessant!

    Herzlichst,
    Melissa von http://roseoffashion.de/

    AntwortenLöschen